LeapView

Aus toolbox_interaktion
Wechseln zu: Navigation, Suche

LeapView erlaubt eine interaktive Handgestensteuerung in der Google Street View Umgebung, die mithilfe eines Leap Motion Sensors realisiert wird.

Actionbild

Intention

Das Ziel des Projektes ist eine angenehme, intuitive und interaktive Steuerung durch die digitalen Straßen der Welt. Dies geschieht berührungslos durch bestimmte Handgesten.

Steuerung

Die Steuerung erfolgt durch:

  • Linksdrehung: Handbewegung nach links
  • Rechtsdrehung: Handbewegung nach rechts
  • Neigung Hoch: Handbewegung nach oben
  • Neigung Runter: Handbewegung nach unten
  • Vorwärts: Handbewegung nach vorne
  • Reinzoomen: Finger zusammenkneifen + Handbewegung nach vorne
  • Herauszoomen: Finger zusammenkeifen + Handbewegung nach hinten
  • Sicht Zurücksetzen: Linke Hand über dem Sensor halten

Umsetzung

Hardware

Benötigt wird ein handelsüblicher Computer, sowie ein Leap Motion Sensor und mindestens eine Hand mit Fingern.

Software

  • Treiber für den Leap Motion Controller
  • Browser mit Internetverbindung, vorzugsweise Google Chrome
  • HTML/JavaScript Editor für die Bearbeitung des Codes

Google Maps Javascript API

Verwendet wird die Google Maps Javascript API. Mit dieser API kann man in einem HTML Dokument / einer Webseite auf Google Street View zugreifen und individuell gestalten. Google Maps API

Der Code

Die fertige HTML Datei findet man hier. Der gesamte Code befindet sich im Seitenquelltext.

Erklärung: Das Team verwendet zwei Schleifen, die sogenannten Loops, in denen die Position der Hand abgefragt wird.

Die Koordinaten der Hand werden wie folgt geprüft:
LeapMotion Achsen
  • Der erste Loop ist zuständig, um sich in der virtuelle Welt umzusehen. Hierzu wird die x und y Koordinate alle 10ms abgefragt. Damit kann man sich geschmeidig 360° im Raum umsehen.
  • Um zusätzlich die Zoom Funktion zu verwenden, wurde ein ‚Pinch‘ implementiert. Hierzu muss man den Daumen und Zeigefinger zusammenkneifen. Wenn man sich in Z-Richtung nach vorne bewegt und ‚pincht‘, dann zoomt man in das virtuelle Bild hinein. Bei der Bewegung in Z-Richtung nach hinten, zoomt man heraus.
  • Der zweite Loop ist zuständig für die Bewegung nach vorne. Hier wird die Z-Koordinate alle 1,5 Sekunden abgefragt, um angenehm von Punkt zu Punkt springen zu können. Dies wird ausgeführt, wenn die Hand in Z-Richtung nach vorne bewegt wird.
  • Die Street View Blickrichtung wird zurückgesetzt, wenn man die linke Hand in das Sensor-Feld hält

Referenzen