Music 4 walls

Aus toolbox_interaktion
Wechseln zu: Navigation, Suche

Music 4 Walls ist ein Spiel, dass im Rahmen einer Projektarbeit von einem 5-köpfigen Team erstellt wurde. Das Spiel wurde mit EyesWeb und Processing realisiert.

Bildschirmfoto 2015-01-06 um 17.04.43.png

Ideenfindung

Auf der Suche nach einem anspruchsvollen Thema für unsere Projektarbeit haben wir uns für das Thema Musik entschieden. Um das Element Interaktion mit einzubinden hatten wir zwei mögliche Varianten dies zu realisieren. Zur Auswahl stand zum einen die Benutzung von Lasern um Töne auszulösen. Zum anderen sollten Töne mit Hilfe des Substraktionsverfahren via Kamera abgespielt werden. Wir entschieden uns für Letzteres, da sich das Tracken des Lasers als problematisch heraus stellte.

SPIELABLAUF:

Um das Projekt etwas spielerischer zu gestalten, lassen wir den Spieler Klettbälle an eine Filzwand werfen. Diese Wand ist in vier gleich große Bereiche eingeteilt, die Klettbälle sollen nun nacheinander gegen die Filzwand geworfen werden diese bleiben dann in den verschiedenen Feldern hängen. Die Position der Bälle wird mit Hilfe der Kamera aufgenommen. Je nachdem welches Feld (region of interest) eine Veränderung im Bildbereich misst gibt Processing eine diesem zugehörige Tonspur wieder. Nach jedem weiteren Ballwurf kommt somit eine Tonspur hinzu, davon ausgegangen das der Spieler ein noch leeres Feld trifft. Sind alle vier Felder "aktiviert" spielen die Tonspuren einen vollständigen Song wieder.

Übersicht

Music4Wall aufbau.png

Hardware

Die von uns verwendete Hardware

- Laptop


- WebCam


- Lautsprecher

Software

EyesWeb

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 14.06.07.png

Hier das Programm: Music4Walls_eyesweb

Binarisierung

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 14.00.38.png

(Screenshot von EyesWeb)

Hintergrundsubstraktion

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 14.00.45.png

(Screenshot von EyesWeb)

Region of interest

Mit EyesWeb haben wir die Leinwand in vier verschiedene Sektoren eingeteilt, die sogenannten „Regions of interests“. (Screenshot von den 4 Bildausgängen) Je nachdem in welchem Feld der Ball landet, gibt es einen Ausschlag (0,1) in einer bestimmten Region of Interest. Jeder Bereich spielt später eine unterschiedliche Art Sound ab wie z.B. Bass oder Snare.


OSC

- OSC Bibliothek als Schnittstelle

- minim Bibliothek zum Abspielen von Sounds

- dauerhaftes Aktualisieren der Zustandsänderung

- bei 0 passiert nichts, bei 1 wird der Sound zum jeweiligen zugehörigen Sektor (region of interest) in einem Loop abgespielt

Processing

In Processing werden die Information von EyesWeb ausgewertet und in einer graphischen Tonspur dargestellt und abgespielt.


Bildschirmfoto 2015-01-06 um 16.57.57.png

Erstellung 4 verschiedener Musikplayer und einlesen der ausgewählten Sounds (siehe Code oben)


Bildschirmfoto 2015-01-06 um 16.58.28.png

Bildschirmfoto 2015-01-06 um 16.58.53.png

Einmaliges auslösen (trigger) und loopen des Sounds (siehe Code oben)


Bildschirmfoto 2015-01-06 um 16.59.16.png

Graphische Darstellung der Musikplayer (siehe Code oben)


Bildschirmfoto 2015-01-06 um 16.59.31.png

Stop-Funktion falls keine Änderung mehr vorhanden (siehe Code oben)


Hier der Code: Music4Walls_processing