QuizInteractive

Aus toolbox_interaktion
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Bei Quiz handelt es sich um ein interaktives Spiel, welches auf der Grundidee der bekannten Quizshow 1, 2 oder 3 basiert.

Quiz Show 1,2 oder 3

Idee

Das Spiel wird von einem Spieler gespielt. Dieser muss die ihm gestellten Quizfragen nach Möglichkeit richtig beantworten. Er steht dabei vor einem Bildschirm/Leinwand, auf der die jeweilige Frage erscheint. Anschließend werden 3 Antwortmöglichkeiten mit Nummerierung eingeblendet. Das Spielfeld selbst (am Boden vor der Leinwand) ist in 3 gleichgroße Flächen unterteilt, welche wiederum mit Zahlen gekennzeichnet sind (1, 2 und 3). Um nun die Frage zu beantworten, muss der Spieler in das Feld mit der Zahl treten, die der Nummer der vermeintlich richtigen Antwort entspricht. Liegt er mit seiner Wahl richtig erhält er einen Punkt. Am Ende werden alle Punkte zusammengezählt.

Aufbau

- Kamera

- Bildschirm/Leinwand

- 3 gleichgroße Felder (Klebeband oder Kreide)

AufbauQuiz.png

Software

Alle Komponenten können auf einem Laptop (Windows 7 / Windows 8) ausgeführt werden. Bevorzugt Laptop mit Webcam, andernfalls muss eine Kamera angeschlossen werden.

- EyesWeb 5.3.0.0

- Eclipse Luna 4.4.1

- OSC (Bibliotheken können auf www.illposed.com/software/javaosc.html heruntergeladen werden)


Zusammenspiel.jpg

Umsetzung

Der Spieler steht zunächst vor dem Spielfeld, mit Blick auf die Leinwand. Nachdem er die Frage gelesen hat, betritt er das Spielfeld und stellt sich auf das seiner Antwort entsprechende Feld. Der Bereich, in dem sich die Person befindet, wird registriert und mit der Lösung abgeglichen. Stimmen diese überein, bekommt der Spieler einen Punkt. Andernfalls wurde die Frage falsch beantwortet und man geht zur nächsten Frage über, ohne den Punktestand zu erhöhen.

EyesWeb

Die Kamera zeichnet das vor ihr liegende Spielfeld auf und übermittelt die Aufzeichnung an EyesWeb. Hier wird das Bild als erstes in Grauwerte umgewandelt (Binarisierung). Anschließend findet eine Hintergrundsubtraktion statt, wobei ein Snapshot vom ursprünglichen Hintergrund gespeichert und von der laufenden Aufzeichnung abgezogen wird. Dadurch werden alle Änderungen im aktuellen Bild sichtbar. Ein Schwellenwert hilft Störfaktoren wie Bildrauschen zu minimieren und die Empfindlichkeit zu regulieren. Danach wird das Bild in 3 Regions of Interest unterteilt. Hier wird wiederum ein Snapshot von jedem Bereich erstellt, mithilfe dessen der jeweilige Hintergrund festgehalten wird. Findet nun eine Änderung in einem Bildbereichen statt, wird diese durch weiße Pixel dargestellt. Durch das Zählen der weißen Pixel und dem Vergleich mit dem gespeicherten Hintergrund kann eine Aussage darüber getroffen werden, ob sich etwas im Bild geändert hat. Wenn nach jeweils 20 Sekunden bei dieser Zahl ein gewisser Schwellenwert erreicht wurde, gibt das Programm eine 1 aus. Andernfalls erscheint eine 0. Mittels OSC werden die Ergebnisse aus den 3 Bereichen an Eclipse weitergeleitet.

EyesWeb.jpg

EyesWebDatei

Eclipse

Zu Beginn des Spiels wird die erste Frage ausgegeben. Nach 20 Sekunden erhält das Programm erstmals drei Werte. Ein Counter zählt die ankommenden Werte, damit diese der aktuellen Frage zugeordnet werden können. Wenn von dem richtigen Bereich eine 1 gesendet wurde, wird die Frage mit „Richtig“ beantwortet und der Punktestand erhöht. Andernfalls wird „Falsch“ ausgegeben und der Punktestand verändert sich nicht. Nun springt das Programm zur nächsten Frage. Diese wird analog beantwortet.

JavaDatei